Ein hoch auf die Unterschiedlichkeit

Hast du dich schon einmal mit jemanden verglichen und hast im Vergleich schlecht ausgesehen? Als Kind hatte jemand vielleicht mehr oder coolere Spielzeuge, später war jemand  hübscher als du oder als Erwachsener hatte einer einen krassen Job und einen sprechenden Pudel. Wir nennen das Gefühl Neid. Neid ist nichts anderes als eine dicke Niederlage im Vergleich mit anderen. Uns fehlt etwas und das Etwas hat jemand anderes. Dieses Gefühl ist nun da und kann in uns unterschiedliche Dinge auslösen. Ich kenne jemanden der einen Haufen Geld in teure Kleidung investierte, nur um so rumzulaufen wie seine Freunde. Das Problem war nur, dass er nicht dasselbe finanzielle Back-up hatte wie sie, so machte er die erste Bekanntschaft mit Verschuldung und bestahl sogar seine eigene Familie. Macht euch das mal klar. Der Neid hatte das Gefühl ausgelöst, nicht dazu zu gehören, nicht anerkannt zu sein. Er verglich sich mit seinen Freunden und das erste was er feststellte war dass sie Markenklamotten trugen und er nicht. Für ihn lag es auf der Hand. 

lonely sad girl on the dark beach SYItKVars 300x200 - Ein hoch auf die Unterschiedlichkeit

Er musste das negative Gefühl stoppen und die Forderung des Neides befriedigen, komme was wolle. Er war sogar bereit in finanzielle Abgründe zu steigen und das Miteinander mit seinem eigenen Blut aufs Spiel zu setzen. Wahnsinn, oder?

Neid orientiert sich von außen nach innen. Neid fragt nicht: „Wer bin ich“, sondern es fragt: „Wer bin ich NICHT“? Oft vergleichen wir uns im Unterbewusstsein, es ist subtil, wir bekommen es selbst gar nicht bewusst mit. Doch Neid ist nur der Anfang, wie unser Beispiel deutlich zeigt. Nicht immer hat Neid eine Auswirkung wie Verschuldung oder Diebstahl. Es reicht schon, wenn wir unzufrieden werden, miese Laune haben und uns depressiv den ganzen Tag im Bett wälzen, weil wir kein Bock haben uns mit unserem ‘Schlecht Fühlen‘ zu konfrontieren und der Spur mal nachzugehen um herauszufinden warum wir uns eigentlich so fühlen. Neid ist die Wurzel eines Baumes, der sehr viele Früchte hat – und alle schmecken Scheiße. Es lohnt sich also diesen Baum aus dem Garten zu werfen und einen besseren Baum zu pflanzen.

Im Gegensatz zu Neid, sollten wir von Innen nach Außen orientiert sein. Wir müssen der Frage nachgehen, wer wir sind und wenn wir das erkannt haben, hat das Auswirkungen auf unser Umfeld. Unser Sein gründet sich in unserer Unterschiedlichkeit. Wir sind Einzigartig, jeder von uns. Zwar gibt es verschiedene Gemeinsamkeiten wie Rasse, Nationalität oder Familienangehörigkeit, aber dich und mich gibt es nur einmal auf dieser Welt. Das trifft auf unser Äußeres zu, aber auch auf unseren Charakter. Es gibt Wesenheiten die können wir an uns nicht verändern, weil sie in unserer DNA verankert sind. Ich zum Beispiel bin ein Mensch, der sehr auf optische Reize reagiert. Ich mag Schönheit, die Natur, Kunst und Architektur. Auch bin ich ein freiheitsliebender Mensch und reagiere allergisch, wenn jemand meine Freiheit einschränkt. Das kann ich nicht ändern, es ist von meinem Schöpfer so gewollt. Sich anzunehmen ist essenziell, um im Leben voranzukommen. Jeder von uns hat also eine Charakter DNA, die in ihrer Kombination und Ausprägung einzigartig ist. Ich find das genial. 

zacini 4 138 300x200 - Ein hoch auf die Unterschiedlichkeit

Wenn wir an diesem Punkt mal angekommen sind und erkennen, wie reich wir eigentlich sind, dadurch dass wir anders sind, dann fangen wir an unser Leben nach unserer DNA auszurichten. Mein Leben wäre sehr frustrierend, wenn ich versuche Top-Sportler zu sein, denn dafür fehlt mir einfach die Grundvorraussetzung: das Bedürfnis sich im Wettkampf mit anderen zu messen. Ich kann aber

auf meine Fundamente aufbauen und schauen, wie ich meine künstlerische Ader weiter entwickel und wo ich diese auch zum Wohl der Gesellschaft einbringen kann. Das ist nämlich der nächste Punkt. Du und ich sind relevant in der Gesellschaft so wie wir sind. Es lohnt sich daher herauszufinden was unsere DNA ist.

Mein Bekannter hat genau das erfasst. Er lebt mittlerweile im Einklang mit sich selbst. Sein Organisationstalent kann er in vielen Bereichen einsetzen und sein Erfolg gibt ihm Recht. Dabei ist es eine Nebensache, dass er auch mal Klamotten aus dem Discounter anzieht. Ihm ist aufgefallen, dass sein wahrer Schatz ein anderer ist: Seine Unterschiedlichkeit.

Du magst den Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on linkedin
Auf LinkedIn teilen
Share on pinterest
Auf Pinterest teilen
Berg auf: Neandertaler | Berg runter: Goofy

Berg auf: Neandertaler | Berg runter: Goofy

Es war ein Nachmittag zum abhängen. Alles sprach dafür mich einfach in das Sofa fallen zu lassen und einen auf…
Ein hoch auf die Unterschiedlichkeit

Ein hoch auf die Unterschiedlichkeit

Hast du dich schon einmal mit jemanden verglichen und hast im Vergleich schlecht ausgesehen? Als Kind hatte jemand vielleicht mehr…
Fühl dich unwohl

Fühl dich unwohl

Verlass deine Komfortzone. Du kannst nur wachsen, wenn du bereit bist, dich unwohl zu fühlen wenn du etwas neues ausprobierst.…
Das Ziel immer wieder forcieren

Das Ziel immer wieder forcieren

Ein Segelschiff ist unterwegs auf dem Atlantik mit dem Ziel Panama. Alle Seemänner sind bestens gelaunt und freuen sich auf…
Menü schließen